Die Landesmusikräte Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Thüringen, Saar, Sachsen und Schleswig-Holstein haben das Violoncello zum "Instrument des Jahres" 2018 gekürt!

Unter dem Dach der teilnehmenden Landesmusikräte werden die zahlreichen Aktivitäten zum Projekt länderspezifisch gebündelt und so ein umfassendes Netzwerk zwischen denen entwickelt, die sich auf unterschiedliche Weise dem Cello verschrieben haben: InstrumentenbauerInnen, professionelle CellistInnen und aktive AmateurmusikerInnen, KomponistInnen, MusikschülerInnen und ZuhörerInnen.

In Hessen soll ein Botschafter für das Instrument des Jahres benannt werden. Im Januar 2018 erfolgt die Bekanntgabe, wer für den Landesmusikrates Hessen dieses Instrument öffentlichkeitswirksam in den Fokus stellen wird.

Das Projekt "Instrument des Jahres" entstand im Jahr 2008 auf Initiative des Landesmusikrates Schleswig-Holstein Sabine Meyer übernahm damals die Schirmherrschaft über das von ihr meisterhaft gespielte Instrument, die Klarinette. Seither wurde folgenden Instrumenten jeweils ein Jahr gewidmet: der Trompete (2009), dem Kontrabass (2010), der Posaune (2011), dem Fagott (2012), der Gitarre bzw. der Bağlama (2013), der Bratsche (2014), dem Horn (2015), der Harfe (2016) und der Oboe (2017).

Auf der Schleswig-Holsteinischen Website www.instrument-des-jahres.de werden länderübergreifend umfangreiche Informationen zum Instrument und zu ausgewählten Veranstaltungen zusammengestellt und laufend aktualisiert.

Kontakt in Hessen

Landesmusikrat Hessen e.V.

Beate Sondermann

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 06642-911320

Aktuelles

Landeswettbewerb Jugend musiziert
vom 15.03.-18.03.2018 in Schlitz
Zeitpläne online
mehr


Preisträgerkonzerte Jugend musiziert 2018
der Landespreisträger am 14. April 17:00 Uhr
in Frankfurt/Main und
der Bundespreisträger 09. Juni 18:00 Uhr in Wiesbaden


Preisträgerkonzert des Hessischen Chorwettbewerbes
Übertragung des Konzertes am Sonntag,
29. April 2018 ab 20:04 Uhr in hr2-kultur
Bilder online
mehr