• Home
  • Landeswettbewerbe

Landeswettbewerbe

Chorwettbewerb

15. Hessischer Chorwettbewerb 2022

vom 11. - 13. November 2022 in der Landesmusikakademie Hessen in Schlitz

Ein Wochenende voller packender, mitreißender Chormusik  im Konzertsaal der Landesmusikakademie Hessen in Schlitz. Chöre und Vokalensembles aus ganz Hessen laden wir ein, sich zum Wettbewerb anzumelden. Hier können Sie sich nicht nur dem Urteil einer versierten Fachjury stellen, sondern auch im individuellen Beratungsgespräch wertvolle Tipps und Anregungen zum Chorgesang erhalten. Neben Begegnung und  Austausch der Chöre untereinander, ist auch das Erleben der Klangvielfalt der verschiedenen Kategorien besonders reizvoll. Die Spitzenreiter qualifizieren sich für den  11. Deutschen Chorwettbewerbvom 3. - 11. Juni 2023 in Hannover.

 

Kategorien des Wettbewerbs(Änderungen vorbehalten)

Neu dabei: Kategorie A3 für Chöre von Musikhochschulen und Landesjungendchöre!

A1 Gemischte Kammerchöre 16 bis 36 Mitwirkende* - In dieser Kategorie können auch Knabenchöre (in gemischter Besetzung) teilnehmen
A2 Gemischte Chöre ab 32 Mitwirkende* - In dieser Kategorie können auch Knabenchöre (in gemischter Besetzung) teilnehmen
A3 Chöre von Musikhochschulen / Landesjugendchöre ab 16 Mitwirkenden
B Frauenchöre ab 16 Mitwirkende
C1 Männerchöre 16 bis 36 Mitwirkende
C2 Männerchöre ab 32 Mitwirkende
D1 Jugendchöre gemischte Stimmen - Altersbegrenzung 12 – 22 Jahre, Durchschnittsalter nicht über 17 Jahre - In dieser Kategorie können auch Knabenchöre (in gemischter Besetzung) teilnehmen
D2 Mädchenchöre/Jugendchöre gleiche Stimmen - Altersbegrenzung 12 – 22 Jahre, Durchschnittsalter nicht über 17 Jahre 
F1 Kinderchöre gleiche Stimmen - Knaben- und Mädchenstimme, Höchstalter 16 Jahre, Durchschnittsalter nicht über 14 Jahre
F2 Kinderchöre gleiche Stimmen - Knaben- und Mädchenstimmen, Höchstalter 13 Jahre 
G1 Populäre Chormusik a cappella - (Jazz-, Pop-, Gospel-, Barbershopchöre) Zugelassen sind Erwachsenen- und Jugendchöre unterschiedlicher Besetzungsformen mit mindestens 16 Sänger(inne)n
G2 Populäre Chormusik mit Trio - (Jazz-, Pop-, Gospelchöre) Zugelassen sind Erwachsenen- und Jugendchöre unterschiedlicher Besetzungsformen mit mindestens 16 Sänger(inne)n plus drei Instrumentalisten (Klavier/Gitarre, Bass,Schlagzeug/Perkussion). 
H1 Vokalensembles Zugelassen sind Erwachsenen- und Jugendensembles unterschiedlicher Besetzungsformen mit 3 bis 8 Mitwirkenden (solistisch singend) 
H2 Vokalensembles Populäre Musik - Zugelassen sind Erwachsenen- und Jugendensembles unterschiedlicher Besetzungsformen mit 3 bis 8 Mitwirkenden (solistisch singend) 

Mehr Informationen zum Wettbewerb und die Ausschreibung finden Sie im Laufe des Jahres an dieser Stelle.

Der Hessische Chorwettbewerb findet alle vier Jahre statt und steht als Projekt des Landesmusikrates Hessen e.V. unter der Schirmherrschaft des Hessischen Ministerpräsidenten. Finanziert wird der Chorwettbewerb durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

 

 

Jugend jazzt Wettbewerb

 

 

Jugend jazzt

 

Jugend jazzt in Hessen ist ein seit 1989 jährlich durchgeführter Wettbewerb, in dessen Rahmen junge Musiker*innen sich untereinander austauschen und großen Musikern, Pädagogen und Journalisten der Jazzszene begegnen.


Wir feiern 30 Jahre Jugend jazzt!

Gegründet wurde der Hessische Landeswettbewerb durch Wolfgang Diefenbach, den Bandleader des „Landesjugend Jazzorchesters Hessen“; Die Trägerschaft hat der Landesmusikrat Hessen e.V. Der Landeswettbewerb findet jeweils im Wechsel der Sparten „Solo-Combo” und „Big Band” statt und wird alle 2 Jahre durch „Compositions & Band Conceptions“ ergänzt. Neben den Wettbewerben steht „Jugend jazzt” auch für unterschiedliche Anschluss-Fördermaßnahmen, etwa Workshops mit international renommierten Dozenten wie Maria Schneider, Walter Norris, Jiggs Whigham, Rob Pronk, Jan Oosthof, Ack van Rooyen, Jeff Clayton, Gunter Hampel, Frank Gratkowski, Matthias Schubert, Dieter Glawischnig, Al Jacobson, Russ Spiegel oder Claudius Valk.


37. Landeswettbewerb „Jugend Jazzt“ für Solo & Combo 2020

Nachholtermin: Sonntag, 20. Juni 2021 nur für Combos - in der Landesmusikakademie Hessen in Schlitz

Wegen der seit Anfang letzten Jahres herrschenden Corona-Pandemiesituation, musste der in 2020 geplante Landeswettbewerb Jugend jazzt für Solo und Combo zunächst verschoben und zuletzt sogar abgesagt werden. Besonders für die Combos eine enttäuschende Entwicklung, da eine erfolgreiche Teilnahme im Landeswettbewerb, die Voraussetzung zur Qualifizierung für die Bundesbegegnung Jugend jazzt ist. Diese war für Mai 2021 terminiert, wurde jedoch wegen der aktuellen Situation auf den Zeitraum vom 26. - 29. Mai 2022 in Lübeck  verschoben. Infos unter www.jugend-jazzt.de

Aus diesem Grund bieten wir den bereits angemeldeten hessischen Combosdie Möglichkeit, sich zum oben genannten Nachholterminfür die Bundesbegegnung zu qualifizieren. Geplant ist die Veranstaltung für Sonntag, 20. Juni 2021- wenn möglich in Präsenz -  jedoch ohne Öffentlichkeit. Die Wertung von Solisten ist in diesem Jahr wegen des hohen Organisationsaufwandes leider nicht möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!


 Landeswettbewerb "Jugend jazzt für Bigbands" 2022

Wegen der Corona-Pandemie und der Verlegung aller in 2020 geplanten Veranstaltungen auf das Jahr 2021, wird der Landeswettbewerb Jugend jazzt für Bigbands erst im Jahr 2022 stattfinden.

Termin: Sonntag, 09. Juli 2022 - Landesmusikakademie Hessen in Schlitz

Der Landeswettbewerb Jugend Jazzt bietet jungen Bigbands die Chance, sich von einer hochkarätigen Jury bewerten und beraten zu lassen. Gleichzeitig ist dieser Wettbewerb der Vorentscheid für die Bundesbegegnung Jugend Jazzt in 2023. Der Landesmusikrat möchte junge Bigbands, die sich der spontanen und kreativen Musiksprache des Jazz widmen, ermutigen, sich in dem Wettbewerb zu präsentieren, sich gegenseitig zuzuhören und voneinander zu lernen.


18. Bundesbegegnung Jugend jazzt in Lübeck auf 2022 verschoben!

für Jazzcombos vom 26. - 29. Mai 2022

Infos unter  www.jugend-jazzt.de

Zur Bundesbegegnung Jugend jazzt trifft sich jährlich der talentierte Jazznachwuchs Deutschlands. Junge Musikerinnen und -musiker mit ihren Jazz-Combos und ganze Bigbands haben die Chance, ihr Können vor Jury und Publikum unter Beweis zu stellen. Zugelassen sind jeweils die ersten Preisträger voraus gegangener Landeswettbewerbe. Die Bundesbegegnung wird jährlich in wechselnden Städten durchgeführt. Neben dem Wettbewerbsdurchgang ist Jugend jazzt eine Mischung aus Festival, Konzertpodium, Kontakt- und Informationsbörse, Workshop und Seminar und hat damit maßgeblich fördernde Wirkung für die Besten im Jazznachwuchs.

Die 19. Bundesbegegnung Jugend jazzt in Hamburg (Kategorie „Jazzorchester“) wird ebenfalls um ein Jahr verschoben, vom 26.-29. Mai 2022 auf 18.-21. Mai 2023.


2019  - 36. Landeswettbewerb "Jugend Jazzt für Bigbands"

Es war ein beeindruckender Wettbewerb am Sonntag, 26. Mai 2019 in der Landesmusikakademie Hessen Schloss Hallenburg, Schlitz.

Im voll besetzten Konzertsaal der Landesmusikakademie Hessen und bei frühlingshaften Temperaturen  fand am Sonntag, 26.05.2019 der 36. Landeswettbewerb Jugend jazzt für Bigbands in Schlitz statt. Es stellten sich 7 swingbegeisterte und begabte Jazzbigbands mit insgesamt 130 Teilnehmern der Bewertung durch die hochkarätige Jury aus versierten Jazzmusikern und Bandleadern. Die Bands präsentierten ein breites Spektrum aus Jazz, Pop, Funk und Soul.

In der Altersgruppe II (Durchschnittsalter  25 Jahre) konnte sich die JuMuNet Bigband aus Hünfeld (Kreis Fulda) über einen hervorragenden  1. Preis mit  23,0 Punkten freuen. Eine Weiterleitung zur Bundesbegegnung ist in dieser Gruppe nicht mehr möglich.

Die IKS Swing Kids der Immanuel-Kant-Schule Rüsselsheim Altersgruppe 1 (Alter 10 bis 24 Jahre) erhielten einen 2. Preis mit 22,0 Punkten und damit die begehrte Weiterleitung zur Bundesbegegnung Jugend Jazzt 2020 in Hamburg.

Fotos vom Wettbewerb findet ihr in unserer Fotogalerie.

 

Sieger-Bigband 2019 IKS Swingkids aus Rüsselsheim mit Weiterleitung zur Bundesbegegnung Jugend jazzt 2020 in Hamburg

Hier die  ERGEBNISSE  des Landeswettbewerbs "Jugend jazzt" für Bigbands.

Allen Teilnehmern und Bandleitern gratulieren wir ganz herzlich zum tollen Ergebnis!

 

Landeswettbewerbe

Neben Jugend musiziert organisiert der Landesmusikrat Hessen weitere wichtige Landeswettbewerbezur Förderung und Weiterentwicklung musikalischer Fähigkeiten und Kreativität:

Jugend jazzt ist eine herausragende Plattform für junge Musiker bis 24 Jahre, die sich der spontanen und kreativen Sprache des Jazz widmen. Die Wertungen sind sowohl solistisch als auch im Ensemble (Combo) möglich. Hierzu zählt auch der alle 2 Jahre stattfindende Kompositionswettbewerb compositions & band conceptions für Jazzkomponisten und - arrangeure bis 26 Jahre.

Jugend komponiert ist eine Aufforderung an Jugendliche bis 23 Jahre, Zutrauen zu ihrer Kreativität zu fassen und die eigenen musikalischen Gedanken zu entwickeln und auszudrücken.

Die hessischen Landeswettbewerbe für Chor und Orchesterfinden jeweils im Wechsel alle 2 Jahre statt. Diese Wettbewerbe stehen allen hessischen Chören und Orchestern offen, unabhängig davon, wie sie organisiert sind.

Leistungsvergleich und Begegnung geben den Amateurmusikern bei diesen Veranstaltungen Gelegenheit, ihr musikalisches Können zu überprüfen und ihre künstlerische Ausdrucksfähigkeit zu zeigen. Eine erfolgreiche Teilnahme an den hessischen Landeswettbewerben für Chor und Orchester ist Voraussetzung für die Weiterleitung und Teilnahme am Deutschen Chor- bzw. Orchesterwettbewerb.

Orchesterwettbewerb

Preisträgerkonzert des 7. Hessischer Orchesterwettbewerbs 2019

am 9. Februar 2020 um 17.00 Uhr im Großen Sendesaal des Hessischen Rundfunks in Frankfurt/Main 

Sendetermin auf hr2-Kultur  am 16. Mai 2020 um 15.04 Uhr - Musikszene Hessen

 Programm zum Download

Fünf Preisträgerorchester des 7. Hessischen Orchesterwettbewerbs 2019 präsentierten sich am 9. Februar 2020 im gut besetzten Sendesaal des Hessischen Rundfunks in Frankfurt/Main mit ihren besten Werken.
Orchester aus den Kategorien Blasorchester, Big Band, Kammerorchester und Sinfonieorchester machten mit ihrem breitgefächerten Repertoire das Konzert zu einem einmaligen Erlebnis. Besondere Highlights waren die speziell für den Orchesterwettbewerb komponierten Pflichtwerke zeitgenössischer Komponisten, die - passend zum Beethovenjahr 2020 – alle einen Bezug zum Komponisten aufweisen. Dr. Andreas Bomba von hr2-Kultur moderierte das Konzert und kam in den kurzen Umbaupausen ins Gespräch mit den musikalischen Leitern der Orchester. Das Konzert wurde vom hr aufgezeichnet und wird am 16. Mai 2020 in hr2-Kultur gesendet. Bilder des Konzertes können Sie in unserer Fotogalerieansehen.

Mit dabei waren:
- Kammerorchester am Schulischen Zentrum zur Förderung musikalisch Begabter
- Sinfonisches Blasorchester der Stadtkapelle Karben e.V.
- Studierenden Big Band Marburg
- Vil-harmoniker
- Young Symphonics Weiterstadt


Ergebnisse des 7. Hessischen Orchesterwettbewerbs 2019:


 

Programmheft zum Orchesterwettbewerb

 

 


Ausschreibung zum Download

Ausschreibung Hessischer Orchesterwettbewerb 2019


Die Kommission legt die Teilnahmebedingungen sowie Ort und Ablauf des Landeswettbewerbs fest. Sie wählt die Juroren zum Wettbewerb aus und hat die Aufgabe, anhand der eingereichten Noten die Einhaltung der Ausschreibungskriterien zu überprüfen.

 

Mitglieder der Fachkommission für den 7. Hessischen Orchesterwettbewerb 2019

Präsidentin des Landesmusikrates Hessen e. V. Dr. Ursula Jungherr
Vizepräsidentin des Landesmusikrates Hessen e. V. Dorothee Graefe-Hessler
Geschäftsführerin des Landesmusikrates Hessen e. V. Beate Sondermann
Hessischer Rundfunk Otto Lamadé
Landesmusikdirektor des Hessischen Musikverbandes Karsten Meier
Landesverband Hessischer Liebhaberorchester e. V. Fanni Mülot
Geschäftsführerin des Landesjugendsinfonieorchesters Charlotte Gjesdahl