• Hintergrund mit Noten

Musikförderung

Instrumentenpool

Der Instrumentenpool des Landesmusikrates Hessen besteht aus guten bis sehr guten Musikinstrumenten. Diese werden an junge, förderungswürdige Talente ausgeliehen, die in Hessen ansässig sind (analog zu den Voraussetzungen bei "Jugend musiziert"). Die Leihinstrumente sollen es den jungen Instrumentalistinnen/Instrumentalisten ermöglichen, ihr schöpferisches Talent zur vollen Entfaltung zu bringen.


Zusätzlich können die Instrumente an Orchester/Institutionen verliehen werden. Hierfür muss ein schriftlicher Antrag an die Geschäftsstelle des Landesmusikrates Hessen (LMR) gerichtet werden. In besonderen Fällen trifft das Präsidium des LMR die endgültige Entscheidung.

Kontaktadresse:

Schloss Hallenburg
Gräfin-Anna-Str. 4
36110 Schlitz
Telefon 06642-911319
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Instrumentenpool des LMR Hessen
Ausleihvertrag
Ausleihordnung

Viola (Hill)

Viola (Hill)

Piccoloflöte (Ph. Hamming)

Piccoloflöte (Ph. Hamming)

Querflöte (Buffet Crampon)

Querflöte (Buffet Crampon)

Oboe (Marigeaux)

Oboe (Marigeaux)

A-Klarinette (Öhler)

A-Klarinette (Öhler)

A-Klarinette (Öhler)

A-Klarinette (Öhler)

A- und B-Klarinette (Keilwerth)

A- und B-Klarinette (Keilwerth)

Cello (3/4)

Cello (3/4)

Cello (3/4)

Cello (3/4)

F/B Doppelhorn (Alexander)

F/B Doppelhorn (Alexander)

Landesmusikakademie Hessen

Als alleiniger Gesellschafter der Hessischen Akademie für musisch-kulturelle Bildung gGmbH (Landesmusikakademie Hessen in Schlitz) fördern wir in Kooperation mit der Akademie musikalische Begegnungen und Weiterbildungen vielfältiger Art. Näheres zur Landesmusikakademie Hessen finden Sie auf der Homepage


Musikmentoren für Hessen

Mehrphasige Weiterbildung für musikinteressierte Jugendliche von 15 – 19 Jahren

Hier ein paar Eindrücke zum Anschauen:

  1. https://www.youtube.com/watch?v=5q6yQvg4R0Y
  2. https://www.youtube.com/watch?v=3rVydFJjtr8
  3. https://www.youtube.com/watch?v=2KOp17xHwmg

Ausschreibung 2020/2021

 

Musikmentoren für Hessen“ bietet Jugendlichen an Schulen, Musikschulen, in Vereinen oder aus Glaubensgemeinschaften die Möglichkeit, ihre musikalischen Kompetenzen für das Musizieren in Ensembles und Gruppen sowie für das Anleiten solcher Ensembles zu erweitern und ihre personalen Kompetenzen weiterzuentwickeln. Über ein Schuljahr werden musikinteressierte Schüler*innen mit musikalischen und organisatorischen Aufgaben rund um Proben, Aufführungen und Orchesterfreizeiten vertraut gemacht, um nach Beendigung die Leiter*innen von Chören, Orchestern und Ensembles assistierend und organisierend unterstützen zu können.
Ein wesentliches Ziel von „Musikmentoren für Hessen“ ist, die musikpädagogische Begabung junger Menschen zu fördern und sie zu motivieren, sich ehrenamtlich und in Schulen, Vereinen und Ensembles zu engagieren, indem sie lernen, angemessene musikalische Aufgaben eigenverantwortlich übernehmen können. Ihnen werden so wichtige Impulse für die Wahl eines musikpädagogischen Berufs beziehungsweise das Engagement in der musikalischen Jugendarbeit gegeben.

Zielgruppe sind Jugendliche im Alter von 15 bis 19 Jahren, die Interesse an Gruppenleitung sowie assistierenden Tätigkeiten im musikalischen und musikpädagogischen Bereich bzw. bei musikalischen Veranstaltungen (Musikunterricht, Ensemble, Chor-/Orchesterproben, Konzerte usw.) haben. Weitere Voraussetzungen sind Kenntnisse auf einem Instrument oder im Gesang sowie grundlegende Kenntnisse in den Bereichen von Allgemeiner Musiklehre und Gehörbildung. Zudem sollten Erfahrungen im Ensemblemusizieren vorhanden sein.

Termine
Akademiephasen:
1. Phase: 28.08. – 30.08.2020
2. Phase: 13.11.   –   15.11.2020
3. Phase: 22.01. – 24.01.2021
4. Phase: 16.04. – 18.04.2021
5. Phase: 11.06. – 13.06.2021

Nähere Infos hierzu findet Ihr in der Ausschreibung und unter  https://landesmusikakademie-hessen.de/musikmentoren/


PopCamp Hessen

PopCamp Hessen
Band-Coaching und Songwriting

29. Mai - 01. Juni 2020

ZIELGRUPPE
Songwriter, Musiker*innen, Sänger*innen, bestehende Bands, die an einer eigenen Song-Idee arbeiten und/oder den Entstehungs- und Produktionsprozess eines Songs miterleben möchten. Angesprochen sind explizit auch Songwriter und Musiker*innen, die ohne Instrumentalerfahrung digital Musik produzieren. Alter: 13 bis 26 Jahre. Notenkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich.

BESCHREIBUNG
Du hast Spaß daran, deine Emotionen in Worte und Melodien zu packen? Du hast schon eigene Songs geschrieben und willst wissen, wie du deinen Ideen den letzten Schliff geben kannst? Du möchtest nicht nur covern, sondern hast Spaß daran, deine Fähigkeiten in neuen Songs einzubringen und zu lernen, wie man erste Ideen in einer Band in fertige Songs umsetzt? Du möchtest Teil einer Band sein?
Im PopCamp Hessen bekommst Du die Gelegenheit, an vier Tagen intensiv an einem eigenen Song/in einer Band zu arbeiten. Ein professionelles Dozententeam arbeitet mit dir an deinen Ideen, coacht dich in der Band und nimmt mit den Teilnehmenden im Studio auf. Zusätzlich werden Gesangs- und Instrumentalunterricht sowie weitere Workshops angeboten. Abendliche, freie Jam-Sessions geben euch die Möglichkeit, zu improvisieren und euch besser kennenzulernen.

Mehr Infos unter:

https://landesmusikakademie-hessen.de/popcamphessen20/


Musikland Hessen

Aktionstag hr2-kultur: Musikland Hessen – Ein Tag für die Musik

Nach dem erfolgreichen Auftakt 2018 wird es in Kooperation mit dem Hessische Rundfunk wieder die Aktion  "Musikland Hessen - Ein Tag für die Musik“ geben. Geplant war diese Veranstaltung für Sonntag, 10. Mai 2020 - wegen der derzeit herrschenden Corona-Pandemie wurde die Veranstaltung abgesagt. Der Tag für die Musik soll aber im nächsten Jahr nachgeholt werden. Aktuelle Infos dazu finden Sie unter https://www.hr2.de/veranstaltungen/musikland/ oder hier auf unserer Homepage.


Aktionstag 2018

„Musikland Hessen - Ein Tag für die Musik“ – unter diesem Label wurde am 06. Mai 2018 zum ersten Mal ein hessenweiter Aktionstag von hr2-kultur, dem Kulturradio des Hessischen Rundfunks, ins Leben gerufen. In bunt gemischten Veranstaltungen zeigten musikfördernde Institutionen, Archive, Initiativen und Vereine in zahlreichen hessischen Städten und Gemeinden wie vielfältig das Bundesland klingt. Mit dabei und unterstützt maßgeblich durch den Landesmusikrat Hessen e.V. und die Landesmusikakademie Hessen, die sich speziell für diesen Tag etwas ganz Besonderes ausgedacht haben.

Aktionstag von hr2-kultur: Musikland Hessen –  Ein Tag für die Musik 

Landesjugendzupforchester Hessen. Bild-Quelle:Merz Fotografie (seit 1869)

Link: https://www.hr2.de/veranstaltungen/musikland/

Pressebericht: Download

Musikland Hessen – Ein Tag für die Musik findet alle 2 Jahre statt.

Musikförderung

Der Landesmusikrat Hessen e. V. bietet neben der Jugendförderung auch versierten Amateurmusikern vielfältige Angebote zu Aus- und Weiterbildung an. Hier arbeiten wir auch in enger Kooperation mit der Landesmusikakademie Hessen zusammen. Wir bieten finanzielle Förderung für qualifizierte Leiter von Kinder- und Jugendchören und –orchestern. Der Landesmusikrat verfügt über einen Instrumentenpool und verleiht Instrumente an begabte Jugendliche und zur Unterstützung von Amateur-Orchestern.

Netzwerk Musik

Hier finden Sie nützliche Informationen und Links zu Konzerten, Wettbewerben und Veranstaltungen unserer Mitglieder und Partner im Netzwerk "Musik".

Weitere Informatione bundesweit erhalten Sie auch über das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ).


Tag der Musik 2020 - 21. Juni

Immer am 21. Juni findet der Tag der Musik statt, initiiert durch den Deutschen Musikrat. In den vergangenen Jahren haben Amateur- wie Profimusikerinnen und -musiker in ganz Deutschland rund um diesen Tag die Vielfalt der Musik gefeiert: Durch kreative Events, auf öffentlichen Plätzen, in Konzerthäusern und anderen Einrichtungen haben sie gemeinsam die Bedeutung der Musik in unserem Leben und für unsere Gesellschaft eindrucksvoll vermittelt. In diesem Jahr ist fast alles anders. Öffentliche Konzerte mit Publikum müssen bis auf Weiteres ausfallen. Viele Musikerinnen und Musiker leben in großer Unsicherheit, weil sie keine Gagen mehr erhalten und die Zukunftsperspektive unklar ist. Doch was sich nicht verändert hat: die Bedeutung der Musik für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt, als Grundpfeiler unserer Identität als Kulturnation. Gerade im zeitweisen Verzicht auf die Musik erfahren wir ihren Wert derzeit noch einmal neu.

In seiner Pressemitteilung und auf der Homepage ruft der Deutsche Musikrat dazu auf:

"Feiert mit uns den Tag der Musik 2020 mit Musik@home bei euch zu Hause: Hört Mozart in der Badewanne, schickt euren Freunden Links zu eurer Lieblingsmusik, musiziert per Online-Streaming oder App, oder gebt ein Spontankonzert für eure Nachbarn auf dem Balkon … Es gibt unendlich viele Möglichkeiten."

Weitere Aktionen:

In  Kooperation mit nmz #Corona Talk

Zusammenarbeit mit der Fête de la musique Berlin und der InitiativeDeutschland macht Musik – spielt mit


Zentrum Verkündigung - Kirchenmusik in Zeiten von Corona

Corona hält uns in der kirchenmusikalischen Arbeit weiterhin stärker zurück, als wir das gern möchten – dafür blüht die Kreativität, und viele entwickeln neue Ideen und Formate und stellen uns Tipps zur Verfügung. Ich freue mich, dass ich Ihnen heute unsere frisch und üppig bestückte Webseite „Kirchenmusik in Zeiten von Corona“ empfehlen darf:

https://www.zentrum-verkuendigung.de/das-zentrum/projekte-und-themen/corona-pandemie/  bitte auf den entsprechenden Reiter ziemlich weit unten klicken.

In den nächsten Wochen müssen in den Kirchengemeinden und Dekanaten aufgrund der Coronapandemie Vokalchöre, Posaunenchöre, Instrumentalgruppen oder Bands pausieren. Auf der Homepage im unteren Bereich finden Sie Hinweise und Anregungen, wie Ihre Gruppe in diesen Wochen gestärkt werden und beieinander bleiben kann. Hierbei spielen sowohl die sozialen Kontakte (auf Abstand und in anderer Form als bislang) eine wichtige Rolle, aber auch das Üben des Musikalischen. Da nicht alle digital unterwegs sind, finden Sie auch Anregungen zum "analogen" Üben, die Sie gerne weitergeben können.


Orgelgespräche aus der Erlöserkirche Bad Homburg

Die Orgelkunst ist ein riesiges, reiches, wunderschönes Gebiet. Frau Susanne Rohn - Kantorin der Erlöserkirche Bad Homburg - nutzt die Zeit, während der nicht öffentlich musiziert werden kann und führt in den Reichtum des Orgelklangs anhand täglicher Beispiele und Hörproben ein. Diese Reihe auf Youtube können Sie ansehen und anhören unter diesem Link: https://t1p.de/Erloeserkirche-BadHomburg

oder per QR-Code:

 


„teamwork! neue musik (er)finden 2020“

Ausschreibung des 11. BMU-Wettbewerbs
Mit Musik experimentieren, mit Klängen und Geräuschen gestalten, mit Stimmen und Instrumenten aller Art gemeinsam etwas Neues schaffen – das sind die Aufgaben im 11. BMU-Wettbewerb teamwork! neue musik (er)finden 2020. Mehr dazu......

Teilnehmen können Schülerensembles, Arbeitsgemeinschaften, Musikklassen oder -kurse mit mindestens 5 Personen an allgemein bildenden Schulen aller Arten und Stufen.

Es sind Preise in Höhe von 1500 €, 1000 € und 500 € zu gewinnen.

  • Die genaue Ausschreibung findet sich unter www.bmu-musik.de.
  • Einsendeschluss ist der 30. September 2020

 

Rahmenvereinbarung Ganztagsschulen

Ausbau des musikalischen Ganztagsangebots für Schulen in Hessen

Am Freitag, 07. Februar 2020 unterzeichneten Kultusminister Prof. Dr. Lorz und Dr. U. Jungherr, Präsidentin des Landesmusikrates Hessen, die Rahmenvereinbarung zum Ausbau des musikalischen Ganztagsangebotes in Hessen.

Ziel der neu geschlossenen Vereinbarung ist es, durch die Zusammenarbeit mit außerschulischen Einrichtungen ein qualitativ hochwertiges, flächendeckendes musikpädagogisches Angebot für ganztägig arbeitende Schulen zu gewährleisten. In Ergänzung zum Musikunterricht können Schulen ab sofort Kooperationsverträge mit außerschulischen Verbänden oder Vereinen abschließen und dadurch das eigene Angebot in den Bereichen Instrumental-, Vokal- oder Ensemblespiel gezielt erweitern. Die Finanzierung wird in den jeweiligen Kooperationsverträgen festgelegt und erfolgt von Landesseite aus über die Schulen. Diese können die Angebote aus ihren Schulbudgets oder aus Ganztagsmitteln finanzieren.

Rahmenvereinbarung zur Ansicht.

Musterexemplar Kooperationsvertrag zwischen Schule und Institution finden Sie hier zum Download 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok