Förderungen für Institutionen

Förderung digitaler Strukturen im stationären Musikfachhandel

Wer? Musikfachhandel, Hersteller und Manufakturen sowie Vertreiber von Musikinstrumenten, Musikequipment und ProAudio

Was? Ziel des Programms ist, die Etablierung digitaler Vertriebswege von Musikfachhändlerinnen und Musikfachhändlern zu fördern, um damit zum Erhalt dieser Branche beizutragen. Gefördert wird die Digitalisierung von Vertriebswegen inkl. der Beschaffung der entsprechenden Hard- und Software.

Wieviel? Förderhöhe mind. 3000 €; ma. 15.000 €

Wann? Anträge bis 30. Juni 2021

Wo? Neustart Kultur - Deutscher Musikrat / Somm

 

Projektförderung "Werk - Interpretation - Veranstaltung/Vermittlung"

Wer? Künstler*innen, Musiker*innen, Komponist*innen, Bands oder Ensembles aller Größen, Institutionen: Vor allem professionelle, freie Musikszene; Einbeziehung von Amateur*innen jedoch nicht ausgeschlossen

Was? Im Mittelpunkt der Projektförderung steht die Trias „Werk - Interpretation - Veranstal-tung/Vermittlung“

Wieviel? max. 50.000 €

Wann? jährlich drei Förderrunden: zum 31.01., zum 31.05. und zum 30.09.

Wo? Neustart Kultur - Musikfonds

 

INS FREIE! (Förderlinie A) - Geübte Veranstalter*innen

Wer? Professionelle Kulturveranstalter*innen im Verbund/Kooperation mit kulturellen Einrichtungen oder Gruppen, deren Träger*innen auch Kommunen oder das Land Hessen sein können; Öffentlich kommunal und/oder landesseitig finanzierte Kultureinrichtungen in Kooperation mit erprobten Kulturveranstalter*innen oder anderen kulturellen Vereinigungen.

Was? Bestehende Open Air-Spielstätten bzw. - Angebote sollen erweitert und zusätzliche pandemie-kompatible Pop Up-Spielstätten im gesamten hessischen Landesgebiet eingerichtet werden. ACHTUNG: Pro Spielmonat müssen in der Regel mind. 15 künstlerische Darbietungen gesichert sein.

Wieviel? max. 500.000 €, bis zu 75 % der zuwendungsfähigen Ausgaben

Wann? ab 6. April ohne Antragsfrist

Wo? Diehl + Ritter

 

INS FREIE! (Förderlinie B) - Pop Up-Spielstätten und kleinere Open Air-Veranstaltungen in ländlichen Räumen

Wer? Hessische Spielstätten und Kultureinrichtungen in überwiegend privater Trägerschaft (auch wenn kommunale oder landesseitige Unterstützung anteilig gewährt wird) mit regelmäßigem kulturellem Programm in Kooperation mit lokalen freien Kunst- und Kulturakteur*innen (z.B. gemeinnützige Vereine); Kommunen bis zu 20.000 Einwohner*innen, die eine Kooperation zwischen kleinen, auch ehrenamtlichen und semi-professionellen Kulturveranstalter*innen verantworten; Veranstalter*innen von Kulturprogrammen im Freilichtbereich

Was? Bestehende Open Air-Spielstätten bzw. - Angebote sollen erweitert und zusätzliche pandemie-kompatible Pop Up-Spielstätten im gesamten hessischen Landesgebiet eingerichtet werden. ACHTUNG: Pro Spielmonat müssen in der Regel mind. 10 künstlerische Darbietungen gesichert sein.

Wieviel? max. 40.000 € / Projekt; Festbetrag von bis zu 90 % der zuwendungsfähigen Ausgaben.

Wann? ab 6. April ohne Antragsfrist

Wo? Diehl + Ritter

 

Musik für alle!

Wer? Musikvereine, Chöre, aber auch andere Organisationen wie Kulturzentren und Musikschulen, die außerschulische Maßnahmen in lokalen Bündnissen durchführen. Der Antragsteller bildet mit mindestens zwei weiteren Partnern ein lokales Bündnis und schließt eine Kooperationsvereinbarung ab. 

Was? Lokale Projekte für bildungsbenachteiligte drei- bis 18-jährige Kinder und Jugendliche. Die Projekte werden von Musikvereinen und Chören in Bündnissen umgesetzt. 

Wieviel? abhängig von den Projektanforderungen

Wann? Antragsfristen: 01.09.2021, 15.01.2022

Wo? Bundesmusikverband - Musik für alle!

 

dive in. Programm für digitale Interaktionen

Wer? Gegenwartsorientierte Kulturinstitutionen aller künstlerischen Sparten sowie Gedenkstätten, Bibliotheken, Soziokulturelle Zentren, Archive im Archivgut in künstlerischen Sparten und Festivals

Was? Das Programm fördert die Entwicklung und Umsetzung von digitalen Projekten und Formaten, die Kulturinstitutionen neue Wege des Austauschs und der Interaktion mit ihrem Publikum ermöglichen.

Wieviel? mind. 50.000 €; max. 200.000 €

Wann? bis zum 15.09.2021

Wo? Kulturstiftung des Bundes - dive in.