Aktuelle Probensituation

 
 

So funktioniert die Stufenregelung:

 

Welche Stufe gilt in meinem Landkreis? Klicken Sie hier

 


Die branchenspezifische Handlungshilfe zum SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard – im Bereich: Proben- und Vorstellungsbetrieb der VBG finden Sie hier

Ergänzende praktische Handlungsempfehlungen der Konferenz der Landesmusikräte (KdLMR) hier als pdf zum Download

 


Links zu den aktuellen Regelungen in der Kirchenmusik

EKKW: hier

EKHN: hier

Bistum Limburg: hier

Bistum Fulda: hier

Bistum Mainz: hier


Erläuterung der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung

Update vom 17. Mai 2021

  • diese gilt nur in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen NICHT die Bundesnotbremse gilt
  • Anmerkungen des LMR in orangener Farbe beziehen sich auf die Vorschläge zu praktischen Handlungsempfehlungen der Konferenz der Landesmusikräte (siehe oben)

 

Zusammenkünfte, Veranstaltungen und Kulturangebote

Theater, Opern, Konzerte, Kinos u. ä. (hierunter fallen die Proben der Amateurensembles)

bei einer Inzidenz von über 100 NICHT zulässig

 ZULÄSSIG in STUFE 1 im FREIEN (Inzidenz unter 100)  - in STUFE 2 in GESCHLOSSENEN RÄUMEN (Inzidenz unter 50):

1. Die Teilnehmerzahl darf 100 nicht übersteigen. Vollständig geimpfte und genesene Personen werden bei der Teilnehmerzahl nicht eingerechnet.

2. Ein Negativnachweis für alle Gäste über 6 Jahren, der nicht älter als 24 Stunden ist, muss vorliegen. (siehe Punkt 6 der Handlungsempfehlungen KdLMR)

3. Durch geeignete Maßnahmen, insbesondere durch Steuerung der Besucherzahlen, muss sichergestellt werden, dass der nach § 1 Abs. 1 gebotene Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind. (siehe Punkt 2 der Handlungsempfehlungen KdLMR)

4. Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen ausschließlich zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen von der Veranstalterin oder dem Veranstalter möglichst elektronisch erfasst werden; diese haben die Daten für die Dauer eines Monats ab Beginn der Veranstaltung geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte für die zuständigen Behörden vorzuhalten und auf Anforderung an diese zu übermitteln sowie unverzüglich nach Ablauf der Frist sicher und datenschutzkonform zu löschen oder zu vernichten; die Bestimmungen der Art. 13, 15, 18 und 20 der Datenschutz-Grundverordnung zur Informationspflicht und zum Recht auf Auskunft zu personenbezogenen Daten finden keine Anwendung; die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind über diese Beschränkungen zu informieren; sie sind verpflichtet, die geforderten Angaben vollständig und wahrheitsgemäß zu machen und auf Verlangen der Veranstalterin oder des Veranstalters oder des Personals ein amtliches Ausweispapier zur Überprüfung ihrer Angaben vorzulegen. (siehe Punkt 5 der Handlungsempfehlungen KdLMR) 

5. Geeignete Hygienekonzepte entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen müssen getroffen und umgesetzt werden (Mund-Nasen-Bedeckung etc.). (siehe Punkt 2 der Handlungsempfehlungen KdLMR)

6. Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen gut sichtbar angebracht sein.

Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern benötigen hier die Genehmigung des örtlichen Gesundheitsamtes

 

ZULÄSSIG in STUFE 2 im FREIEN (Inzidenz unter 50):

1. Die Teilnehmerzahl darf 200 nicht übersteigen. Vollständig geimpfte und genesene Personen werden bei der Teilnehmerzahl nicht eingerechnet.

2. Ein Negativnachweis für alle Gäste über 6 Jahren, der nicht älter als 24 Stunden ist, wird empfohlen. (analog Punkt 6 der Handlungsempfehlungen KdLMR)

3. Durch geeignete Maßnahmen, insbesondere durch Steuerung der Besucherzahlen, muss sichergestellt werden, dass der nach § 1 Abs. 1 gebotene Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind. (analog Punkt 2 der Handlungsempfehlungen KdLMR)

4. Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen ausschließlich zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen von der Veranstalterin oder dem Veranstalter möglichst elektronisch erfasst werden; diese haben die Daten für die Dauer eines Monats ab Beginn der Veranstaltung geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte für die zuständigen Behörden vorzuhalten und auf Anforderung an diese zu übermitteln sowie unverzüglich nach Ablauf der Frist sicher und datenschutzkonform zu löschen oder zu vernichten; die Bestimmungen der Art. 13, 15, 18 und 20 der Datenschutz-Grundverordnung zur Informationspflicht und zum Recht auf Auskunft zu personenbezogenen Daten finden keine Anwendung; die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind über diese Beschränkungen zu informieren; sie sind verpflichtet, die geforderten Angaben vollständig und wahrheitsgemäß zu machen und auf Verlangen der Veranstalterin oder des Veranstalters oder des Personals ein amtliches Ausweispapier zur Überprüfung ihrer Angaben vorzulegen. (analog Punkt 5 der Handlungsempfehlungen KdLMR) 

5. Geeignete Hygienekonzepte entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen müssen getroffen und umgesetzt werden (Mund-Nasen-Bedeckung etc.). (analog Punkt 2 der Handlungsempfehlungen KdLMR)

6. Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen gut sichtbar angebracht sein.

Veranstaltungen mit mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern benötigen hier die Genehmigung des örtlichen Gesundheitsamtes

 

Zugrundeliegende Verordnungen:
Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vom 29. Mai 2021: hier
Auslegungshinweise zur CoKoBeV vom 29. Mai 2021: hier
COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung: hier

 


Weitere Infos

Um sich mit einer einheitlichen Forderung an die entsprechenden Behörden wenden zu können, hat die Konferenz der Landesmusikräte ein Papier für Öffnungsperspektiven verfasst und veröffentlicht, welches sich ausdrücklich an diese ausführenden Behörden richtet. Dieses finden Sie hier