Netzwerk Musik

Hier finden Sie nützliche Informationen und Links zu Konzerten, Wettbewerben und Veranstaltungen unserer Mitglieder und Partner im Netzwerk "Musik".

Weitere Informatione bundesweit erhalten Sie auch über das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ).


 

Deutsche Streicherphilharmonie lädt zum digitalen Probespiel ein

Bewerbung per Video bis 31. Januar 2021 statt Präsenzveranstaltung

Bonn, 18. Dezember 2020. Die Deutsche Streicherphilharmonie bietet talentierten Streicherschülerinnen und -schülern im Alter von 11 bis 16 Jahren (Geigen bis 14 Jahre) im Januar 2021 die Möglichkeit, bei einem Probespiel ihr Können zu beweisen, um Mitglied im jungen Spitzenensemble der Musikschulen zu werden. Aufgrund der Corona-Pandemie findet dieses nicht als Präsenzveranstaltung statt, sondern auf digitalem Weg, indem die Bewerberinnen und Bewerber ein Video erstellen.

Unter Wolfgang Hentrich, dem Chefdirigenten der Deutschen Streicherphilharmonie und Konzertmeister der Dresdner Philharmonie, werden in diesem Bundesauswahlorchester musikalische Erfahrungen auf höchstem Niveau gesammelt. Ein festes Dozententeam aus Mitgliedern des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin (RSB) im Bereich Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass fördert und erweitert in intensiven Registerproben die musikalische Ausbildung, die an den VdM-Musikschulen geleistet wird.

Einsendeschluss des Bewerbungsvideos ist der 31. Januar 2021. Die Ausschreibung und Anforderungen für das Probespiel stehen auf der Internetseite des Orchesters unter www.deutsche-streicherphilharmonie.de zum Abruf bereit.

(Foto: VdM / Heiderich)


 Gender.macht.Musik.2020

Das Geschlecht spielt nach wie vor eine wichtige Rolle für die Karrieremöglichkeiten von Frauen*; Strukturelle Diskriminierung, Ausgrenzung und Zugangsbarrieren sind leider immer noch Alltag für weibliche Jazzschaffende.

Konsequent weitergedacht bedeutet das Einfordern von Gerechtigkeit im Jazz außerdem nicht nur eine Förderung von Frauen* im Jazz, sondern auch Solidarität mit anderen marginalisierten Menschen in der Jazzszene. Dies beinhaltet eine Bewusstmachung und ein Hinterfragen von Stereotypen und Diskriminierungsmechanismen aller Art, sei es Queer- oder Transfeindlichkeit, Rassismus, Ableism oder Klassismus. An dem Aufbrechen dieser Strukturen wollen wir als Deutsche Jazzunion in Zukunft weiter arbeiten!

Das Ziel ist klar: eine gerechtere und inklusivere Jazzszene und Gesamtgesellschaft –  der Weg dahin geht nur gemeinsam.

Wir freuen uns sehr, wenn unsere Publikation gelesen, diskutiert und breit gestreut wird!

Dr. Laura Block, Urs Johnen und Nikolaus Neuser

Deutsche Jazzunion e.V.

Publikation zum Download


Deutscher Musikwettbewerb 2021

8. bis 20. März 2021 in Freiburg

Bis zum 12. November können sich Musikerinnen und Musiker zum nächsten Deutschen Musikwettbewerb (DMW) anmelden, der vom 8. bis 20. März 2021 erstmals in Freiburg zu Gast ist. Teilnehmen können professionelle Musiker*innen bis zum Alter von 30 Jahren mit deutscher Staatsangehörigkeit oder besonderem Lebensschwerpunkt in Deutschland.

Der DMW bietet den Preisträger*innen umfassende Fördermaßnahmen – wie die Vermittlung und Förderung zahlreicher Konzerte, die Produktion einer Debüt-CD beim Label GENUIN und individuelle Karriereberatung – sowie einen Geldpreis. Partner*innen des DMW verleihen zahlreiche Sonderpreise.

AUSSCHREIBUNG ZUM DOWNLOAD

Mehr dazu finden Sie auch hier....

 

Wettbewerbskategorien Blockflöte, Flöte, Oboe, Horn, Tenor-/Bassposaune, Schlaginstrumente, Klavier, Cembalo, Klaviertrio, Klavierquartett, Ensembles für Neue Musik, Komposition (Kompositions-Finale von 2020, keine Neuausschreibung Komposition)

Wettbewerbszeitraum

8. bis 20. März 2021, Akustikproben und Proben mit Pflichtbegleiter*innen ggf. ab 6./7. März.

Anmeldeschluss

12. November 2020


Zentrum Verkündigung - Kirchenmusik in Zeiten von Corona

Corona hält uns in der kirchenmusikalischen Arbeit weiterhin stärker zurück, als wir das gern möchten – dafür blüht die Kreativität, und viele entwickeln neue Ideen und Formate und stellen uns Tipps zur Verfügung. Ich freue mich, dass ich Ihnen heute unsere frisch und üppig bestückte Webseite „Kirchenmusik in Zeiten von Corona“ empfehlen darf:

https://www.zentrum-verkuendigung.de/das-zentrum/projekte-und-themen/corona-pandemie/  bitte auf den entsprechenden Reiter ziemlich weit unten klicken.

In den nächsten Wochen müssen in den Kirchengemeinden und Dekanaten aufgrund der Coronapandemie Vokalchöre, Posaunenchöre, Instrumentalgruppen oder Bands pausieren. Auf der Homepage im unteren Bereich finden Sie Hinweise und Anregungen, wie Ihre Gruppe in diesen Wochen gestärkt werden und beieinander bleiben kann. Hierbei spielen sowohl die sozialen Kontakte (auf Abstand und in anderer Form als bislang) eine wichtige Rolle, aber auch das Üben des Musikalischen. Da nicht alle digital unterwegs sind, finden Sie auch Anregungen zum "analogen" Üben, die Sie gerne weitergeben können.


Orgelgespräche aus der Erlöserkirche Bad Homburg

Die Orgelkunst ist ein riesiges, reiches, wunderschönes Gebiet. Frau Susanne Rohn - Kantorin der Erlöserkirche Bad Homburg - nutzt die Zeit, während der nicht öffentlich musiziert werden kann und führt in den Reichtum des Orgelklangs anhand täglicher Beispiele und Hörproben ein. Diese Reihe auf Youtube können Sie ansehen und anhören unter diesem Link: https://t1p.de/Erloeserkirche-BadHomburg

oder per QR-Code:

 

 

 

 

Tags: Musikförderung