Projekt "Instrument des Jahres"

Das Projekt "Instrument des Jahres" entstand im Jahr 2008 auf Initiative des Landesmusikrates Schleswig-Holstein Sabine Meyer übernahm damals die Schirmherrschaft über das von ihr meisterhaft gespielte Instrument, die Klarinette. Seither wurde den folgenden Instrumenten jeweils ein Jahr gewidmet: der Trompete (2009), dem Kontrabass (2010), der Posaune (2011), dem Fagott (2012), der Gitarre bzw. der Bağlama (2013), der Bratsche (2014), dem Horn (2015), der Harfe (2016),  der Oboe (2017), dem Violoncello (2018), dem Saxophon (2019) und der Violine (2020)

 

Die Orgel ist Instrument des Jahres 2021

Logos zum Download

Orgel Cmyk
Orgel Grau
Orgel Kreis Cmyk
Orgel Sw

Den Platz des Instruments des Jahres nimmt ab 1.1.2021 die Orgel ein und ist damit das erste Tasteninstrument, das zum Instrument des Jahres erklärt wird. Die Orgel gilt als Königin der Instrumente und ist das größte Musikinstrument der Welt. Seit 2017 sind Orgelmusik und Orgelbau durch die UNESCO als Immaterielles Kulturerbe anerkannt.

"Jede Orgel ist ein Unikat, weil sie einzig für den architektonischen Raum erbaut wird, in dem sie erklingen soll. Das für den Orgelbau und die Orgelmusik notwendige hochspezialisierte Wissen und die besonderen Fertigkeiten wurden von Handwerkern, Komponisten und Musikern über Jahrtausende entwickelt."
(Prof. Dr. Christoph Wulf, Deutsche UNESCO-Kommission)

Die Landesmusikräte küren seit 2008 jedes Jahr gemeinsam ein Instrument des Jahres. Jedes Bundesland beruft eigene Schirmherrinnen und Schirmherren und hat seine eigene Vorgehensweise, um das länderübergreifende Ziel zu erreichen: Neugier und Aufmerksamkeit auf die vielen Facetten der Orgel zu lenken.


Deutscher Orgeltag initiert durch die Vereinigung Deutscher Orgelsachverständiger 

Tag der Orgel - 12. September 2021

Auf Initiative der Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands (VOD) findet an jedem zweiten Sonntag im September der Deutsche Orgeltag statt.

In diesem Jahr findet bereits der elfte deutsche Orgeltag statt. Gerade in Hinblick auf die Tatsache, dass Orgelbau und Orgelmusik nun UNESCO-Kulturerbe der Menschheit sind, ist es noch dringlicher wie auch reizvoller, am Orgeltag die Faszination Orgel im großen Stil weiter zu geben. Der Kulturerbetitel soll für uns alle Ansporn sein.

Quer durch das ganze Bundesgebiet wurden in den letzten Jahren viele unterschiedliche Aktivitäten rund um die Orgel entfaltet: Konzerte für Erwachsene und Kinder, Orgelführungen, Orgelexkursionen, offene Werkstätten u.v.a.m.

Ein besonderer Höhepunkt soll dann auch der Orgeltag (der auch gerne ein Orgelwochenende sein kann) am 12. September 2021 sein.

Machen Sie mit! Und tragen Sie Ihren Termin frühzeitig auf der Homepage www.orgeltag.de ein. Dies ist nötig für eine erfolgreiche überregionale Werbung für den Deutschen Orgeltag. Bitte geben Sie diese Information auch an Kollegen weiter. Wir sind davon überzeugt, dass sich der Deutsche Orgeltag immer mehr zu einer Großveranstaltung entwickeln kann.

Informationen dazu auch auf der Homepage...



 

Der Bund Deutscher Orgelbaumeister fördert die Qualität des Orgelbaus.

Der  BDO vertritt die Interessen des Orgelbaus gegenüber Institutionen (z. B. Kirchen), Auftraggebern oder Behörden. Dazu gehören die konstruktive Zusammenarbeit mit Orgelsachverständigen, musikalischen Ausbildungsstätten und Hochschulen sowie den Denkmalbehörden und kirchlichen wie staatlichen Bauämtern.

Seit einigen Monaten befasst sich der Bund Deutscher Orgelbaumeister e. V. (BDO) intensiv mit der Vorbereitung auf das Jahr 2021, in dem die Orgel als Instrument des Jahres besondere Aufmerksamkeit genießen wird.

Auf der Website des BDO finden sich umfangreiche Informationen zum Instrument Orgel, zum Verband und seinen Organisationen sowie Termine und Veranstaltungen.


 

Mehr zum Thema Orgel - Instrument des Jahres 2021 finden Sie auf der neuen Themenseite der EKHN - Zentrum Verkündigung


 

Auf der Seite zur Kirchenmusik der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck finden Sie viele Informationen und Hinweise zum Thema "Die Orgel - Instrument des Jahres 2021"


Kontakt in Hessen

Landesmusikrat Hessen e.V.

Beate Sondermann

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 06642-911320