Orgeln in Hessen

Orgellandschaft in Hessen         

Die Orgellandschaft Hessen weist einen Orgelbestand aus vier Jahrhunderten mit einigen bedeutenden Werken auf. Der Begriff Orgellandschaft allein nimmt Bezug auf die historisch bedingten regionalen Eigenheiten der Orgeln. Die Anfänge der Orgellandschaft Hessen reichen ins 13. Jahrhundert zurück (Quelle: Wikipedia)

Auf den folgenden Webseiten finden Sie zwei umfangreiche Listen von Orgeln in Hessen:

Der folgende Link stellt die Standorte der Orgeln in Hessen auf einer Karte dar:


Die EKHN besitzt eine reiche Orgellandschaft mit ca. 1400 Instrumenten. Hinweise dazu finden Sie unter

https://www.zentrum-verkuendigung.de/kirchenmusik/orgeln-und-glocken/orgellandschaft/

Der Orgelsachverständige der EKHN Thomas Wilhelm hat einen detaillierten Artikel zu „Orgelbauentwicklung auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau“ in dem Materialbuch 123 „Orgel für alle“ des Zentrum Verkündigung, Frankfurt am Main 2015,  veröffentlicht.

Viele der historischen Instrumente werden  in dem Bildband „Alte Orgeln in Hessen und Nassau“ von Hans Martin Balz und Reinhardt Menger, Kassel 1997vorgestellt.


Orgeln im Bistum Fulda

Auf der Homepage des Bistum Fulda finden sich zahleiche und ausführliche Informationen zu den Orgeln im Bistum Fulda: Bilder historischer Orgeln, Entstehungsgeschichte, Konzerthinweise und vieles mehr.

Entdecken Sie hier die Orgeln und ihre Geschichte aus den Regionen Fulda, Kassel, Marburg und Hanau.


Orgelgespräche aus der Erlöserkirche Bad Homburg

Die Orgelkunst ist ein riesiges, reiches, wunderschönes Gebiet. Frau Susanne Rohn - Kantorin der Erlöserkirche Bad Homburg - nutzt die Zeit, während der nicht öffentlich musiziert werden kann und führt in den Reichtum des Orgelklangs anhand täglicher Beispiele und Hörproben ein. Diese Reihe auf Youtube können Sie ansehen und anhören unter diesem Link: https://t1p.de/Erloeserkirche-BadHomburg

oder per QR-Code: